Mit gebremstem Schaum am Podium vorbei

Screenshot 04.08.14 10:21

Zwei Wochen nach der Hitzeschlacht von Roth war Anja erstmals bei einem Rennen der Regionalliga am Start, um das Frauenteam des A3K-Berlin zu unterstützen.

Das 4. Rennen der Liga fand in Berlin, also vor unserer Haustür, im Rahmen des Berlin Triathlon XL statt. Hier wurde erstmals ein neues Format für ein Ligarennen getestet.

Am Samstagabend fand ein Swim & Run üner 500m plus 5km statt. Am Sonntag folgte ein klassischer Sprint. Die Ergebnisse beider Rennen wurden zusammen addiert und durch zwei geteilt. Puhhh .. ganz schön viel „Mathe für Ausdauersportler“ :)

 

Schnell aus dem Wasser Foto: Lothar Schulz -www.triathlonfoto.de

Schnell aus dem Wasser Foto: Lothar Schulz -www.triathlonfoto.de

Zahlen hin oder her, erst einmal war „Fakten schaffen“ angesagt.

Anja kam beim Swim & Run mit der schnellsten Laufzeit auf Rang vier und brachte sich so in eine sehr gute Ausgangsposition für den Sprint am nächsten Morgen, hier sollte sie ja dann über die 20km Radstrecke ihre Stärke ausspielen können.

Noch schneller zu Fuß Foto: Lothar Schulz -www.triathlonfoto.de

Noch schneller zu Fuß Foto: Lothar Schulz -www.triathlonfoto.de

.. soweit der Plan.

Mit nur 30 Sekunden Rückstand, also in Schlagweite, konnte Anja dann auf das Rad steigen.
Irgendwie ging da nix, ich habe gar keinen eingeholt, im Gegenteil, Plätze verloren, konnte null dran bleiben“ … “

Stephan war mit Luis zuhause und konnte sich diesen Rad-Split ebenso wenig erklären – „was war da los ?“

Anja war wie am Vorabend die schnellste Läuferin und konnte sich noch auf Platz fünf nach Vorne arbeiten. Aufholjagd mal zu Fuß :)

In der Gesamtwertung kamen die A3K-Damen dann auf einen guten 4. Platz.

Aber was war denn nun auf dem Rad los ? Stecke Roth doch noch zu sehr in den Beinen?

Es stellte sich heraus, das die Vorderradbremse sehr stark geschliffen hatte bzw. „zu“ war. Das muss dann wohl beim Zusammenbauen passiert sein :/ Wenn der „Mechaniker“ einmal nicht mit dabei ist ;)

Naja, wenigstens war so eine Erklärung gefunden und der Radpart mit 430 Watt im Schnitt auch erklärbar ;)

Nur muss Stephan jetzt neue Bremsbeläge einbauen :/

slap!

slap!

 

RACE ON .. and Check your bike !

Anja & Stephan

Tags: , ,

No comments yet.

Leave a Reply