Anja siegt in Moritzburg

Nachdem sich die letzten Rennen für uns und ja eher im Süden Europas abgespielt hatten, war es nun Zeit für einen Ausflug in die nähere Umgebung.

Es ging zum Schlosstriathlon in Moritzburg (Sachsen) – Für “Ostalgiger“: Hier hat das Aschenbrödel mal nen Schuh verloren :)

Neben einem Rennen über die Langdistanz (unsere Freundin Nancy Nöske war dort am Start – und hat gewonnen !!!!!! HERZLICHEN Glückwunsch noch einmal auch an dieser Stelle !), gab es am Samstag auch ein Rennen über die Halbdistanz.

Anja, Christian “the Rookie” und Stephan waren am Start.

Schon 10 min vor den Jungs startete Anja zusammen mit allen Frauen. Um punkt 11 ging es dann für Christian (bei seinem ersten Triathlon !) und Stephan ein Mal um das
Barockschloß. Geschwommen wurde im Hüfthohen Karpfenteich. Die Schlossbrücke musste auf der Runde zwei mal unterschwommen werden (Tunnel).

Anja kam als 3. Frau aus dem Wasser – mit ca. 7 min Rückstand auf die ehemalige Leistungsschwimmerin Janina-Kristin Götz.
Die 95 Radkilometer boten neben einigen “Rolling Hills” auch “etwas” mehr Luftwiederstand in Form von zuweilen stürmischem Wind.

Währendessen waren auch Christian und Stephan den “Fluten” des Karpfenteichs entstiegen. Für Stephan hieß es nun: “Chasing Anja”.


Als Anja bis kurz vor Ende der dritten Runde noch nicht in Sicht war, war klar: “Die muss gut unterwegs sein … “ – Denn auch Stephan hatte mit der 8. Radzeit des Tages nicht gerade gebummelt.

So kam es dann, das Anja und Stephan fast zeitgleich ihre Räder abstellen konnten. Anja mit knapp 40 Sekunden Rückstand auf Platz 1 liegend.
Das Frauenrennen sollte also auf der Laufstrecke entschieden werden.

 

 

Anja konnte Ihren Vorsprung bis zum Ende des Rennens auf knapp 5 min ausbauen und souverän den Schlosstriathlon Moritzburg gewinnen.

Stephan kam mit einer guten Leitung auf Platz 15. ins Ziel.

“Rookie” Christian hat bei seinem ersten Triathlon alle Erwartungen mehr als erfüllt und eine solides Rennen hingelegt. Respekt und herzlichen Glückwunsch !!

Taktik?: "Na Vollgas!"
Die gesamte Veranstaltung rund um das Barockschloß war fantastisch organisiert. Angefangen mit der Pasta Party in sehr schöner Atmosphäre (Live Musik!), die Schwimmstrecke vor einzigartiger Kulisse, über die Verpflegung auf der Radstrecke bis hin zur schattigen Laufstrecke. Man merkt, das die Veranstalter hier noch richtig Freude am Triathlon haben – DANKESCHÖN !
Aber: Ohne die mehr als fantastische Unterstützung von Christan’s Familie wäre das Wochenende nur halb so schön gewesen.

1000 DANK an euch Alle !

Jetzt heißt es wie immer : Recover on !

Anja und Stephan !

Tags: , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Back to the roots in die Top Ten | Slowtwitch.de - 6/18/2012

    […] der Halbdistanz in Moritzburg ging es für mich heute beim 1. Optegra-Liepnitzsee-Triathlon über die olympische […]

Leave a Reply