Der Wuhletal Radweg – the easy commute

Bekanntermaßen fahre ich ja, wie es sich gehört, mit dem Rad zur Arbeit. Auf diesem Weg kann ich ganz gut den einen oder anderen Kilometer sammeln.
Natürlich habe ich mehr als nur eine Strecke und ab und zu probiere ich auch mal etwas Neues aus.
Ganz nebenbei, wir bei Pokeshot_SMZ fahren Alle mit dem Rad ins Büro!

Mein neuer Weg hat mir so gut gefallen, das ich ihn einfach mal vorstellen muss.

Ja, ich fahre zwar von einem “Randbezirk” in den Anderen, aber der vermeintlich schnellste Weg führt dennoch durch die Stadt, wenn auch nicht direkt durch die City.
Immer auf der Suche nach einem schnelleren und vor Allem entspannteren und schöneren Weg bin ich nun auf den Wuhletal-Wanderweg gestoßen.

Der Wuhletal-Wanderweg verläuft zwischen dem S-Bahnhof Ahrensfelde und dem S-Bahnhof Köpenick. Genau “meine Strecke“. Ich muss also “nur” bis zum “Einstieg” über Lindenberg nach Ahrensfelde fahren und von dort aus geht es komplett entlang der Wuhle Richtung Süden.

Die Fahrt ist extrem entspannt. Der Weg ist eine 50/50-Mischung aus Betonplattenweg und festem Kiesweg. Er geht vorbei am Kletterfelsen des Berliner Alpenvereins (ja,ja sowas gibt es) und an den Yaks.

Der Kletterfelsen des Alpenvereins

Der Kletterfelsen des Alpenvereins

 

Furry Firends :)

Furry firends :)

Der Weg kreuzt ab und an die Wuhle und man findet immer mal wieder sehr schöne Stellen. Aber ich will ja nicht (immer) Fotos machen sondern “voran kommen“.
Man fährt quasi “mitten durch Berlin” und merkt es nicht einmal, klasse, fast schon wie Urlaub. Am Ende noch das kleine Stück vom S-Bahnhof Köpenick bis nach Adlershof und schon bin ich da. Allerdings gibt es auch schon eine
optimierte” Route, bei der ich 2km Vor dem Ende den Weg verlasse und durch die Wuhlheide abkürze, das sparrt dann nochmals 1,5km und 2 Ampeln :)

Die Sonne scheint :)

Die Sonne scheint :)

 

Über diese Brücke muss ich

Über diese Brücke muss ich

Tatsächlich ist mein neuer “kurzer” Arbeitsweg 4 km länger als der Weg durch die Stadt, aber auf Grund der Tatsache, das er sich mit maximal 3 Ampelstopps fahren lässt, wenn man Glück hat steht man gar nicht, ist der sogar bis zu 4 Minuten schneller, ohne”Anschlag” fahren zu müssen :)

Hatte ich erwähnt, dass sich der Wuhletal-Wanderweg extrem entspannt fahren lässt? So kommt man auch dementsprechend von oder zur Arbeit :)

Der Weg

Der Weg

Am besten fährt man den Wuhletal-Wanderweg mit dem Mountain Bike, ich denke es wäre aber auch möglich mit dem Rennrad zu fahren, und die beiden Strava-Segmente würden dann auch ganz schnell mir gehören, aber dann wäre das Ganze nicht mehr ganz so entspannt.

Die Wuhle

Die Wuhle

Vielleicht trifft man sich ja mal auf dem Weg.

In diesem Sinne: RIDE ON!

Stephan

2 Responses to “Der Wuhletal Radweg – the easy commute”

  1. André
    5/27/2014 at 2:38 pm #

    Hey Stephan,

    ich muss Dir völlig Recht geben, dieser Weg ist Teil meiner langen MTB-Strecke, sehr entspannt zu fahren und trotz Plattenambiente echt schön. Wenn man zuviel Kraft über hat, nutzt man noch die 3 Schuttberge um etwas Energie abzubauen…Dann ein kurzer aber schöner Moment des Ausbilcks über Ost-Berlin und weiter gehts…

  2. lutz kuehne
    5/27/2014 at 7:25 pm #

    Hi Stephan, cool mal wieder auf diese Art von dir etwas zu hören, bzw. zu lesen. Und dann vor allem noch wenn es von der Heimat handelt. NICE POST.Gruesse aus Leipzig

Leave a Reply