Turning on the heat beim Challenge Sprint

2 Tage vor dem “echten Event” fand im schönen Freibad Roth der Challenge Sprint Triathlon statt.
Beim Sprint über 750m- 20km – 5km wurden die ersten 750 im, wie schon gesagt sehr sehr schönen, Freibad von Roth geschwommen – natürlich ohne Neo.

So ging es also bei über 30 Grad Aussentemperatur zu viert auf der Bahn auf den kühleren Abschnitt des Rennens. Stephan und das Schwimmen ist ja immer so eine Sache, Ihr kennt das und ich will darüber auch nicht jedes Mal wieder reden :) Aber als 10. konnte ich das Edelstahlbecken dann endlich verlassen und sprang auf’s Rad. Hier war es dann warm sehr warm.

"Warm up" ride

“Warm up” ride

Swimming in the pool

Swimming in the pool

Obwohl es bereits 19:00 Uhr war stand die Hitze noch in den Strassen von Roth und Umgebung und die Aufholjagd auf dem Rad wurde zu einer recht trockenen Angelegenheit, was den Mund und das Atmen anging.

One size fists all

One size fists all

Als ich das Rad dann an Position 4 liegend wieder abstellten musste, dachte ich, ich lauf gegen eine Wand – zur Erinnerung um 19:00Uhr Abends!

Runner up

Runner up

Der “(Hitze)Schock” hielt nur kurz an, ich kam gut ins Laufen und die 2 Runden vergingen “wie im Flug”. Anja hatte vor einem Jahr an gleicher Stelle ihren ersten Lauf nach der Schwangerschaft gemacht, schon toll dann an der gleichen Stelle zu laufen :) Mit 17:46 min für die abschließenden 5 km lief ich dann am Ende als 2. ins Ziel und es konnte am Abend auf dem Podium “geposed” werden :)

Posing

Ein echt schönes Rennen im Rahmen der “großen” Challenge am Sonntag.

Die schönen Fotos kommen natürlich von Ramona
Jetzt ruhe ich mich aus um am Sonntag fit für Anja und Christian zu sein :)

RACE ON!

 

Stephan

Tags: ,

4 Responses to “Turning on the heat beim Challenge Sprint”

  1. 7/21/2014 at 6:37 pm #

    Herzlichen Glückwunsch!

    Hoffentlich lief es für Anja gestern auch gut.

  2. stephan
    7/21/2014 at 8:12 pm #

    Hallo Nadin

    Danke, bei Anja lief es mehr als gut :) Bericht folgt natürlich :)

  3. 7/23/2014 at 8:51 pm #

    Klasse, das freut mich. Bei den Bedingungen sicher kein einfaches Unterfangen. Schön zu lesen, dass es richtig gut lief und ich freue mich auf den Bericht.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Challenge Roth 2014: Anja wird deutsche Langdistanzmeisterin | Slowtwitch.de - 7/24/2014

    […] fix und fertig, weil ich wusste wie gut meine Anja drauf war – zum Glück durfte ich mich am Freitag selbst etwas austoben und falle so den anderen Leuten nicht mehr ganz so viel auf die Nerven. Cool auch, das Anja zum […]

Leave a Reply