Flotter Dreier – auch wenn’s weh tut

Gersten waren Alex, Marco und ich beim 19. Team-Triathlon in Strausberg am Start.
Beim Team-Triathlon werden 3 x 500m als Staffel geschwommen, danach geht es zu dritt im Stil eines Mannschaftszeitfahrens über die 40km. Zum Schluß laufen alle drei zusammen die 10 km.

Für Alex war es der erste Wettkampf seit über 10 Jahren !!! Das war aber wohl kein Grund es vorsichtig angehen zu lassen. Er stiegt (an erster Position) schwimmend, als 9. aus dem Wasser! Marco und ich hatten allerdings keine Mühe diese Gute Ausgangsposition wieder zu verspielen :)
Nach den ersten 3km der windanfälligen und durchaus hügligen Radstrecke war klar: „Das wird weh tun„. Nicht mir, schon gar nicht Alex, der das erste Mal auf seinem neuen Triathlon-Bike fuhr und
entsprechend „heiß“ war, aber Marco hatte nicht ganz so viel Druck an diesem Tag.

Und wenn Alex sich „unwohl“ fühlt wenn die Zahl auf dem Tacho < 50 ist .. nun ja ... Nach der ersten von zwei Radrunden haben wir dann (wohl im Tunnelblick) die Wende im Kreisverkehr verpasst und sind so ca. 1 km zuviel gefahren. An Postion 12 liegend sind wir dann vom Rad gestiegen. Die ersten Schritte sind immer komisch - heute (1 Woche nach St.Pölten) aber besonders. Nach 500m ging es bei Marco und mir wieder gut.
Alex musste nun seiner „Nicht-unter-50-km/h-Einstellung“ Tribut zollen. Nach eignen Angaben sei es schon nach 2km bei ihm sehr dunkel geworden – und das nicht nur weil überwiegend im Schatten gelaufen wurde.

2km vor dem Ziel und mit einer Mannschaft vor Augen hat Alex, die alte Kampfsau, sich aber nochmal extrem zusammengerissen und wir konnten das Team vor uns
ein- und überholen (Schieben hilft übrigens auch beim Laufen !).
Als 12. In der Gesamtwertung war das dann auch noch ein recht gutes Ergebnis und vor allem hat es (ALLEN !) Spass gemacht.

Alex wird wohl die nächsten Tage etwas „unrund“ laufen, dafür aber gut schlafen :)

RUN ON

Stephan

4 Responses to “Flotter Dreier – auch wenn’s weh tut”

  1. Ramona
    6/2/2008 at 12:16 pm #

    Stephan, Marco und Alex: IHR WART SUPER!!! Es hat viel Spaß gemacht euch leiden zu sehen, aber das hat sich gelohnt bei dem spitzen-Ergebnis. Die „spacehunters“ sind ihrem Ruf mal wieder absolut gerecht geworden und haben wichtige Leute hinter sich gelassen.

  2. Rafal
    6/3/2008 at 10:25 am #

    Glückwunsch an alle drei!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Slowtwitch.de » Sieg für das Team Sport Outlet 24 - 5/24/2009

    […] Im letzten Jahr tat’s noch weh. Aber dies Mal waren wir (anders) vorbereitet. Bei der 20. offenen Berliner Meisterschaft im Teamtriathlon in Strausberg über 3×500 m Schwimmen , 40 km Mannschaftszeitfahren und 10 km Laufen waren diesmal Alex, Anja und ich in der Mixed-Wertung am Start. […]

  2. Jeder was er kann: Staffelsieg beim Berlin Triathlon | Slowtwitch.de - 6/2/2013

    […] als beim Team Triathlon vor ein Paar Jahren gingen Marco, Alex und diesmal ich nicht gemeinsam sondern jeder nacheinander auf die einzelnen […]

Leave a Reply