Orthomol sorgt für Bombenalarm

Einem Fahrgast war sie aufgefallen: Die Plastiktüte im Linienbus, die niemandem zuzuordnen war. Darin ein verschlossener Karton. Eine Bombe?

Sollte der Bus in die Luft gesprengt werden? Die Frau rief besorgt den Fahrer, der die Tüte am Busbahnhof ablegte. Der SWBler rief die Polizei.

Minuten später war der belebte Busbahnhof und auch die Unterführung zur Poppelsdorfer Allee ausgestorben. Die Polizei sperrte den Bereich mit Flatterband ab, Streifenwagen blockierten die Zufahrten.

Schnell sammelte sich eine Traube aus wartenden Pendlern und Schaulustigen. Gebannt blickten sie auf die Tüte. Die Bundespolizei rückte an. Eine Sprengstoff-Expertin näherten sich vorsichtig dem unbekannten Objekt.

Langsam nahm sie den Karton heraus, öffnete ihn. Der große Knall blieb zum Glück aus: Die junge Frau fand lediglich das völlig harmlose Medikament „Orthomol Immun“. Hochdosierte Vitamine, die sich ein schnupfengeplagter Bonner besorgt haben könnte, um sein Immunsystem in Schuss zu bringen.

Nach etwas mehr als einer Stunde war der Spuk vorbei. Die Sperrung wurde aufgehoben.

Quelle : www.express.de

Tags:

One Response to “Orthomol sorgt für Bombenalarm”

  1. Moritz
    10/7/2009 at 9:55 am #

    Guerrilla marketing?

Leave a Reply