Praxistest: Nikeplus iPod-Laufkit

Vorraussetzung für die Verwendung des Nike iPod Sport Kit ist natürlich ein iPod (nano).
Ich besitze einen – der ist zwar z.Z. eine Dauerleihgabe an meine Freundin, aber für den Test konnte ich ihn verwenden.

Circa 29 Euro kostet der kleine Laufsensor plus Empfänger.
Im Vergleich zu einem Polar Herzfrequenzmesser mit Lauffunktion schon sehr günstig. Nun kommt da aber noch der iPod für ca. 140 Euro dazu.
Der Vergleich hinkt daher etwas: Pulsuhr = nix Musik – iPod = nix Herzfrequenz.
Das ist aber auch nicht Gegenstand des Tests.
Bevor es losgehen kann muss erstmal der Sensor an den Schuh.
Ich bin nicht im Besitz des offiziellen und zertifizierten Nike Laufschuhs. Auch habe ich keinen Universaladapter von Gravis oder Cyberport. Ich habe einfach einen kleinen Gefrierbeutel genommen, den Sensor eingewickelt und diesen „Adapter“ dann durch die Schürsenkel gefädelt.

Nike iPod Adapter

Ist günstig, hält und schütz vor Gefrierbrand. Ob’s schick ist weiß ich nicht :)

Jetzt den Empfänger an den iPod und los geht’s ohne den Sensor vorher kalibriert zu haben ! Für den Test habe ich eine Runde von 13,3 km bei map24.de vermessen.
Ob das nun 100% genau ist vermag ich nicht zu sagen. Es sollte aber eine grobe Hausnummer sein.
Nach ca. 1 std. sagt mir der iPod das ich 13,00 km gelaufen sei. 300m Abweichung bei 13 km und OHNE Kalibrierung, das find ich schon stark. Ein weiterer Test auf einer 400m Bahn wird bestimmt noch genauere Ergebnisse bringen.
Die nette Stimme vom iPod versorgt den Läufer auf Wunsch (Klick auf die mittlere Taste des iPods) mit den aktuellen Trainingsiformationen wie zurückgelegte Strecke, Zeit und Geschwindigkeit (in min/km).

Fazit: Für „mal eben so“ loslaufen ohne vorheriges kalibrieren sind die Abweichungen fast vernachlässigbar. Der Preis ist auch angemessen. Ob man es nun braucht oder nicht muss jeder selbst entscheiden, ich bin auch jahrelang „ganz ohne“ ausgekommen – aber Spass macht’s schon :) Für den Einen oder Anderen mag dieser Spassfaktor noch mehr Motivation zum regelmäßigen Training sein – es muss ja nicht immer gleich ein Marathon sein.

3 Responses to “Praxistest: Nikeplus iPod-Laufkit”

  1. T
    5/25/2007 at 8:46 am #

    schicke Sache – aber eher nichts für mich. Ich laufe und fahre jetzt seit ca. 15 Jahren intensiv und noch nie mit Musik… da wäre der iPod doch irgendwie über, oder?

  2. 5/26/2007 at 3:35 pm #

    „Ob’s schick ist weiß ich nicht “
    Ne, isses nich‘ ;-)

  3. Flori
    8/28/2008 at 8:26 pm #

    Brauch ich einen Nike+ Schuh dafür oder tuts auch ein New Balance?

Leave a Reply