Praxistest – Oatsnacks

Praxistest – Oatsnack
Powerreigel hin oder her aber diesen Snack, den ich beim Ötztaler Radmarathon bei einer Labestation „gefunden“ habe hat voll reingehauen und hat uns bestimmt über den
einen oder anderen Berg gebracht :)
Ganz ohne High-Tech und nur mit der Kraft der Haferflocke geben die Oatsnacks volle Power.
Gut im Ironman-Wettkampf greift man wohl lieber auf die bewährten Tool von Carboo4U zurück aber davor : der Hammer.
Tipp zum Frühstück :
Einen Oatsnack noch in der Packung zerbröseln und dann in 200ml warme Milch … kurz warten .. hmmmmm legger und man ist bis zum Mittag satt :)
Die Oatsnack gibt es in 11 verschiedenen Geschmacksrichtungen. Mein Favorit : Banana Bread !!
Infos zur Haferflocke
Eigenschaften von Haferflocken
Haferflocken sind ein Vollkornprodukt ersten Ranges. Sie werden aus Spelzhafer hergestellt. Zuerst werden die Haferkörner sortiert und entspelzt.
Dann folgt das Bedampfen mit heißem Wasser, wodurch sie aufquellen und sich anschließend besser quetschen lassen.
Der Hauptbestandteil der Haferflocken ist Getreide, einer der wichtigsten Nährstofflieferanten.
Deshalb bildet Getreide die Basis der Lebensmittelpyramide.
Haferflocken sollten aufgrund ihrer wertvollen Inhaltstoffe zu jedem Speiseplan eines Sportlers gehören.
Sie liefern wertvolle Energie, steigern das Durchhaltevermögen und machen fit für den Wettkampf.
Haferflocken sind ein ausgezeichneter Kohlenhydrat-lieferant.
Sie sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel kontinuierlich Nachschub erhält und somit das Leistungsniveau konstant bleibt.
Hafer hat einen hohen, hochwertigen Eiweißanteil und eignet sich daher in Verbindung mit Milch und Milchprodukten hervorragend für den Muskelaufbau.
Der Eiweißanteil ist gegenüber anderen Getreidesorten doppelt so hoch.
Neben Eiweiß liefert Hafer auch wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium und Kalzium sowie einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren.
EAT ON !!

Powerreigel hin oder her aber diesen Snack, den ich beim Ötztaler Radmarathon bei einer Labestation „gefunden“ habe hat voll reingehauen und hat uns bestimmt über den einen oder anderen Berg gebracht :)

Ganz ohne High-Tech und nur mit der Kraft der Haferflocke geben die Oatsnacks volle Power.

Gut im Ironman-Wettkampf greift man wohl lieber auf die bewährten Tool von Carboo4U zurück aber davor : der Hammer.

Tipp zum Frühstück :

Einen Oatsnack noch in der Packung zerbröseln und dann in 200ml warme Milch … kurz warten .. hmmmmm legger und man ist bis zum Mittag satt :)

Die Oatsnack gibt es in 11 verschiedenen Geschmacksrichtungen. Mein Favorit : Banana Bread !!

[singlepic id=285 w=320 h=240 float=center]

Infos zur Haferflocke:

Eigenschaften von Haferflocken

Haferflocken sind ein Vollkornprodukt ersten Ranges. Sie werden aus Spelzhafer hergestellt. Zuerst werden die Haferkörner sortiert und entspelzt.

Dann folgt das Bedampfen mit heißem Wasser, wodurch sie aufquellen und sich anschließend besser quetschen lassen.

Der Hauptbestandteil der Haferflocken ist Getreide, einer der wichtigsten Nährstofflieferanten.

Deshalb bildet Getreide die Basis der Lebensmittelpyramide.

Haferflocken sollten aufgrund ihrer wertvollen Inhaltstoffe zu jedem Speiseplan eines Sportlers gehören.

Sie liefern wertvolle Energie, steigern das Durchhaltevermögen und machen fit für den Wettkampf.

Haferflocken sind ein ausgezeichneter Kohlenhydrat-lieferant.

Sie sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel kontinuierlich Nachschub erhält und somit das Leistungsniveau konstant bleibt.

Hafer hat einen hohen, hochwertigen Eiweißanteil und eignet sich daher in Verbindung mit Milch und Milchprodukten hervorragend für den Muskelaufbau.

Der Eiweißanteil ist gegenüber anderen Getreidesorten doppelt so hoch.

Neben Eiweiß liefert Hafer auch wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium und Kalzium sowie einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren.

EAT ON !!

Stephan

Tags: ,

2 Responses to “Praxistest – Oatsnacks”

  1. Alex
    10/23/2009 at 6:24 am #

    Sieht lecker aus, aber sind da Nüsse drin?

  2. 10/23/2009 at 9:14 am #

    Hört sich wirklich lecker an, aber zum Frühstück Milch?…Also wenn de danach trainieren willst viel Spaß! ;)

Leave a Reply