rubiTrack iPhone App

Ich bin ja seit Längerem sehr zufriedener rubiTrack Nutzer.
Die Daten meiner beiden Garmins (405 und Edge 500) werte ich nun seit Jahren mit der rubiTrack Software aus.
Das Schöne daran ist, man erhält jede Menge Daten in Form von Statistiken (welche Strecke wurde wie oft gefahren / gelaufen) wenn man Diese nur immer brav in das Tool lädt.
Das geht mit beiden Geräten problemlos. Auch der Export in die verschiedenen Formate (TCX, GPX) klappt immer. So kann ich diese auch immer brav in das Web-Tool von Jürgen laden :).

Nun wurde es aber auch mal Zeit die Rubitrack iPhone-App zu testen.
Die App ist in erster Linie ein Activity-Tracker. Die App nutzt also den im iPhone eingebauten GPS Empfänger um die Bewegungen zu tracken.
Diese können dann später mit dem rubiTrack-Desktop synchronisiert werden.
Das klappt auch in beide Richtungen. So habe ich nun alle meine Einheiten auch auf dem iPhone immer mit dabei. Einfach das iPhone in das gleiche WLAN wie den Mac auf dem rubiTrack (Desktop) läuft hängen und los geht’s.

Falls man also mal wissen möchte wo die eine oder andere Strecke lang ging, oder wie schnell man bei diesem legendären 10 km lauf war oder mit wie viel Watt man den Trainingspartner beim Ortsschildsprint zersägt hat :)

Alles sehr wichtige Informationen, die den Preis von 11,99 Euro rechtfertigen – oder !? :)
Auch die wichtigsten Statistiken werden mit übertragen.

Es gibt auch eine gratis Version : den rubiTrack Recorder. Dieser kann „nur“ die Strecken aufzeichnen und speichert diese.

Jetzt fehlt nur noch der Test Garmin 405 vs. Garmin Edge 500 vs. rubiTrack on iPhone. das mach ich bestimmt sehr bald. Mal sehen wie lange der Akku im iPhone durchhält :)

Download im iTunes Store

Track on

Stephan

Tags: , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Slowtwitch.de » rubiTrack vs. Garmin 405 - 3/19/2010

    […] Die rubiTrack iPhone-App gegen den Garmin Forerunner 405. […]

Leave a Reply