My Ride – Bikesetup für dem Ironman Lanzarote

Wie schon im letzten Jahr (Ironman Nizza) wurde für den Ironman Lanzarote ein eigenes Bikesetup gewählt.
Naja es ist eigentlich eine Kombination aller Erkenntnisse aus den letzten 3 Langdistanzrennen und vor Allem aus dem
Rennen in Nizza. So das ich mit dem 2010er Rad auch in Nizza viel besser unterwegs gewesen wäre.

Das Setup:

– Rahmen : Token Momenta TT Carbon
– Rennlenker
– HED Clip Lite
– Laufräder : Zipp 303

Das war’s auch schon. Der Token Rahmen ist schnell (soweit eine Rahmen allein schnell sein kann) und leicht.
Diesmal kommt kein Aerolenker zum Einsatz sondern eine Kombination aus klassischem Rennbügel (back to the Roots !) und Triathlon Aufsatz.
Der HED Clip Lite Aufsatz ist sehr leicht und lässt sich vor allem hochklappen (die Armschalen). So kann man an den langen anstiegen sogar Oberlenker fahren
– Das wäre auch in Nizza von Vorteil gewesen – und auf den Abfahrten Unterlenker. Demnach kommen auch normale Shifter zum Einsatz.
Die Läufräder sind mit den Zipp 303 nicht „megatief und super aero“ Aber auch hier ein Kompromiss aus Gewicht, Aerodynamik und Alltags / Trainingstauglichkeit – das Hinterrad wird auch im Training
genutzt.

[singlepic id=337 w=320 h=240 float=center]

Komplett verzichten werde ich auf Triathlon-Spezifische Gimmicks wie Gel-Sattel, Lenker-Flasche , Salztablettenspender etc. Es bleibt alles weitestgehend oldschool.
Wo nix ist, kann auch nichts „wiegen“ und / oder kaputtgehen.

Etwas Hightech gibt es aber dann doch : Der Garmin Edge 500 zusammen mit der Powertap-Nabe. Der Wattmesser soll dieses Jahr mein bester Freund werden. Ich werde nicht an der Geschwindigkeit
orientieren, als vielmehr an den Leistungswerten.

Weiteres Hightech Gadget: das Vittora Pannenspray. Das soll im Fall eines Platten den Reifenwechsel ersparen. Aber ich habe dann doch noch einen Backup-Schlauch mit an Board.

Das war’s auch schon.
Ob’s schnell macht .. naja .. wir werden sehen.

Ride on

Stephan

Tags: ,

5 Responses to “My Ride – Bikesetup für dem Ironman Lanzarote”

  1. 5/20/2010 at 4:14 pm #

    Danke für den Einblick!

  2. Lutz (W.)
    5/20/2010 at 4:37 pm #

    …schnell vielleicht nicht aber auf alle Fälle gibt es ein gutes Gefühl und Ruhe sowie Vertrauen in bewährte Technik – das ist sicher das Wichtigste. Den Rest macht dein gutes Training ;-)

    Viel Erfolg ! Gruß Lutz

  3. larsomat
    5/20/2010 at 9:59 pm #

    die üblichen Properzen also… Good luck!

  4. 5/21/2010 at 8:51 am #

    Ähm Stephan,
    der Vorbau ist aber nicht gerade sehr -wie soll ich sagen- attraktiv!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Slowtwitch.de » Kona bike check - 10/9/2010

    […] Eigentlich gibt es nicht wirklich viel zu sagen. Es hat sich im Grunde zum bewährten Setup des Bikes von Lanzarote nichts […]

Leave a Reply