Cologne226 – erst einmal an den Start kommen

… das scheint bei mir (wie kurz vor Roth im letzten Jahr) wieder eine ganz besondere Bedeutung zu haben. Letzte Woche das mit dem Fuß und seit Dienstag bin ich krank: Halsschmerzen, Ohrenschmerzen, heiß/ kalt. Ich könnte heulen!

Ich haue mir schon voll die Chemie rein. Falls ich starten kann und ich eine Doping Kontrolle habe, weiß ich jetzt schon wie die aussehen wird. Aber was soll man so kurz vor einem Rennen denn machen?! Ich habe nur noch drei Tage…

Es fing schon Samstag Nacht an, noch nicht schlimm, aber da dachte ich schon, ob da was in Anmarsch ist. Deswegen bin ich auch nicht bei dem Sprint Triathlon gestartet. Aber ich war trotzdem die ganze Zeit draußen und habe auf Stephan geschaut (der übrigens einen sehr guten WK gemacht hat) … und das war ganz schön kalt. Ich denke, dass war der Ausschlag. Obwohl ich Handschuh, Mütze und zwei Jacken anhatte. Aber so ist das, man nimmt raus, der Körper erholt sich und schwupp ist man krank :-(

Heute Nachmittag fahre ich los. Das ist vielleicht ganz gut. Dann kann ich mich vor Ort noch ausruhen und erholen, da ich dort nicht so viel „rumräumen und rumwuseln“ kann ;-) Leider konnte ich die letzten Tage nicht mehr trainieren. Ich weiß das es meiner Form nicht schadet, aber für den Kopf ist es doof. Andererseits ist zu viel Ruhe vor einem WK ja auch nicht so optimal, weil dann die Anspannung verloren geht. Aber anders geht es jetzt nicht :-(

krank

Drückt mir die Daumen das es in den nächsten zwei Tagen besser wird!

Liebe Grüße,

Eure, im Moment gerade sehr traurige, Anja

Tags:

One Response to “Cologne226 – erst einmal an den Start kommen”

  1. Moni
    9/2/2010 at 1:13 pm #

    …ich denk‘ an dich und wünsch‘ dir, dass du ganz schnell wieder gesund wirst….

Leave a Reply