ICAN Marbella – Blut Schweiß und Tränen – aber echt mal !

Ja, ja „Blood Sweat and Tears“ so heißt es ja immer, aber heute traf dann auch wicklich alles zu!

Beim ICAN Marbella Triathlon war von Allem etwas dabei.
Aber der Reihe nach: Nach ca. 50m der 1,9 km langen Schwimmstrecke hatte ich erstmal eine blutüberströmte Anja vor mir. Sie hatte einen echt starken Schlag voll auf die Nase bekommen :/

Zum Glück war ich fast direkt hinter ihr und konnte sie aus der „Gefahrenzone“ – an die Seite – bringen und beruhigen.
Diese Aktion hat uns etwas Zeit gekostet und wir waren mal orginal Letzte, ALLERletzte des Feldes :/

Ein paar Meter auf dem Rücken und dann paralell zu Anja und die Lage war „unter Kontrolle“.
Bei Anja kickte dann wohl das Adrenalin und sie wart (im 17 Grad kalten Wasser) nicht mehr gesehen.

Nun gut – war ja zu erwarten. Mit etwas mehr Rückstand als eingeplant kam ich dann doch noch aus dem Wasser. Die vermeintlich flache Radstrecke (auf der vollgesperrten Autobahn !) entpuppte sich dann mit 1000 Höhenmetern als doch nicht „ganz so flach“. Aber ich hatte guten Druck auf dem Pedal und konnte die 7. Radzeit realisieren.

pushing hard

Anja war jetzt auch nicht gerade langsam unterwegs und konnte mit 11 min.(!) Vorsprung vor der 2. Frau auf die Laufstrecke gehen.

Ich bin dann mit einem soliden Halbmarathon auf Platz 22. der Gesamtwertung eingelaufen. Für das erste Rennen bin ich mehr als zufrieden. Nun begann das Warten auf Anja.

Schon auf der Laufstrecke zeichnete sich ab, das Anja wohl Ihren Vorsprung wird halten können.

Und so war es dann auch: Mit über 5 min Vorsprung gewann Anja den ICAN Marbella Triathlon über die Half-Iron Distanz!

Da konnte auch ich mir die Tränen nicht mehr verkneifen. Ich bin sehr froh, das sich das Training der letzten Monate endlich gelohnt hat!

Zum durchweg positiven Gesamteindruck der Veranstaltung – mit Fotos etc. – dann in einem gesonderten Beitrag.

Race on !

Stephan

Tags: , ,

9 Responses to “ICAN Marbella – Blut Schweiß und Tränen – aber echt mal !”

  1. Alex
    4/3/2011 at 8:08 pm #

    Krass!!
    Glückwunsch!!
    :)
    Ich hoffe Anja’s Nase geht’s wieder gut…

  2. Anja
    4/3/2011 at 8:33 pm #

    DANKE für deine Unterstützung mein Hase!!! Ohne dich wäre es wohl nicht so gut ausgegangen.

  3. Sven
    4/5/2011 at 8:47 am #

    Ganz großen Respekt, ihr beide seit super :)
    Hat mich gefreut euch kennenzulernen und war ne riesen Motivation für das kommende Training :)

  4. 4/5/2011 at 2:15 pm #

    Es is sooo super. Gratulation an Euch beide!!!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ironman 70.3 Mallorca – Preview | Slowtwitch.de - 5/9/2011

    […] dem erfolgreichen Saisonauftakt in Marbella gehen Anja und ich nun am kommenden Wochenende zusammen mit dem Sport-Outlet24 Team bei der […]

  2. Rückblickend 2011 | Slowtwitch.de - 11/22/2011

    […] fing meine Saison recht früh an und ich startetet am 3.04. beim ICAN Marbella Triathlon über die […]

  3. Ausblick 2012 | Slowtwitch.de - 12/27/2011

    […] wieder schöne Rennen auf dem Programm. Unter Anderem wird es wieder an die Costa del Sol zum ICAN-Marbella gehen. Daher wird es mit einer Titelverteidigung beim Ruppiner Duathlon schwer werden, da die […]

  4. Covergirl 2012 | Slowtwitch.de - 2/28/2012

    […] Siegerin des letztjährigen ICAN Marbella und 3.-Platzierte der Langdistanz des ICAN Mallorca im September ist “Covergirl” […]

  5. Mission Marbella | Slowtwitch.de - 4/17/2012

    […] so kam es, das Anja, hatte sie doch vor Jahresfrist an gleicher Stelle nicht gerade gute Erfahrungen gemacht, den Fluten mit 8 min. Rückstand auf […]

Leave a Reply