Finish but not the end – Florida 08

So, das war’s jetzt. Nach 4:33 h bin ich am Strand von Clearwater Beach als 397. 331. 317. und 58. in meiner neuen Altersklasse bei der Ironman World Championship 70.3 ins Ziel gelaufen. Aber der Reihe nach …

Um 5 Uhr Morgens ging’s los – wie immer bei diesen „Bügelwettbewerben“ – Essen trinken etc.
Dann ging’s zum „Body painting“, hier wird die Startnummer auf die Arme gestempelt.

Nach kurzem ArmeKreisenLassen stand ich dann um 7:30 Uhr am Start


(Ob da doch noch Haie sind ?)

Kanonenschuß und los geht’s. Die Taktik für mein Schwimmen war klar – lockern und entspannt hinaus in den Golf von Mexiko schwimmen, der Rückweg wird sicher noch hart genug, und dann sicher den Stand erreichen. Nach für mich unglaublichen 34 min entstieg ich den „Fluten“ – naja es war wirklich sehr ruhig.
Endlich konnte ich das Training aus dem Becken auch im Meer umsetzen!

Nach flottem Wechsel nahm ich dann die 90km lange Radstrecke in Angriff. Es war klar das ich auf der sehr flachen Strecke meine Radstärke nicht ausspielen konnte. Und so wurde ich auch – allerdings erst gegen Ende des Radabschnitts – von vielen großen Gruppen überholt. Zur Erklärung : Das sog. Windschattenfahren ist bei Ironman Rennen verboten.
Diese Geste sagt Alles:


(What the fuck ?)

Nachdem ich mein Rad wieder gut am Pier „geparkt“ hatte ging’s auf den abschließenden Halbmarathon, der insgesamt 4 Mal über die Verbindungsbrücke von Clearwater Beach nach Clearwater führt. Nach etwas verhaltenem Beginn (sicher ist sicher) konnte ich dann eine Zeit von 1:32h für die 21 km realisieren.

Der Zieleinlauf unter Palmen am Stand vom Golf von Mexiko hat schon was :)

Alles in allem bin ich mit der Leistung zufrieden – klar kann man immer überall noch etwas schneller sein – aber das Wichtigste : es hat Spass gemacht !

Weitere Impressionen gibt es hier: „Impressionen von den Foster Grant Ironman World Championship 70.3“

An dieser Stelle noch ein riesengroßes DANKE, DANKE, DANKE an alle die mich vor Ort und von zu Hause aus unterstützt haben.

DANKE !!!!!!!!!!!!

In diesem Sinne

Keep on Rockin‘ !!

Tags: , ,

18 Responses to “Finish but not the end – Florida 08”

  1. Alex
    11/8/2008 at 9:51 pm #

    Uh, endlich kann ich mit dem Daumendrücken aufhören…
    Glückwunsch!!
    Du wirst nochmal zum Schwimmer!
    ;-)

  2. SMZ
    11/8/2008 at 10:26 pm #

    Gratuliere !!!

    na dann steht dem Headhunter bei Jungle Jims nix mehr im Wege…

    und zu Hause gehts dann straks in den SALATGARTEN !!!! Schön die 112 !!!!! (die Eingeweihten wissen dass das keine Notrufnummer ist :) obwohl gewissermassen schon :) oder lieber doch die undocumentet Fleischbällchen ??

    Also noch viel Spaß in meiner alten Heimat !

    Gruß Stephan MZ

  3. 11/9/2008 at 9:40 am #

    Herzlichen Glückwunsch! Da haste wohl Poseidon als Fan gehabt was? Livestream gucken ging leider nur mit Windows (wtf!?). Konnte deshalb nicht live mitfiebern. Hab aber auch die ganze Zeit die Daumen gedrückt. Wenn Du zurück im Amt bist, hast Du zur Feier des Tages einmal freie Auswahl am Snack-Automat im EG ;-).
    Nu aber mal zu den Fakten: Wo ist Dr. Evil!?

  4. Rafal
    11/9/2008 at 2:15 pm #

    Respekt vor deiner Leistung in 2008!

  5. Matt
    11/9/2008 at 4:30 pm #

    Tolle Leistung! Schon die Quali war doch ein Erfolg, oder?

    Grüße aus München

  6. 11/9/2008 at 7:48 pm #

    Clamps du warst ja schon immer mein Held, aber das jetzt is wirklich unglaublich. Glückwunsch zu der Top-Leisung.

    Wir sehen uns sobald die Heimat dich wieder hat.

  7. Mr. B
    11/10/2008 at 9:47 am #

    Gratulation!
    Starke Leistung… auch wenn Dr. Evel noch immer frei ist – oder?

    Thorsten

  8. Levinia
    11/10/2008 at 10:22 am #

    Hey Stephan,

    hab den Ironman selbstverständlich live verfolgt nur irgendwie hab ich dich nicht sichten können…. komisch ;-)

    Bin wirklich sehr stolz auf dich, eine hervorragende Zeit / Leistung die du da geschafft hast. Genieße den Erfolg und lehn dich jetzt erstmal zurück und entspanne.

    Ganz liebe und stolze Grüße aus Berlin

  9. 11/10/2008 at 11:34 am #

    Mords Junge!!!!!

    Bin stolz auf dich!!!

    Sehen uns!
    Sven

  10. 11/10/2008 at 1:33 pm #

    Saubersauber :-)

  11. Chris
    11/10/2008 at 4:12 pm #

    Wahnsinn… einfach nur wahnsinn !!

  12. Marco
    11/10/2008 at 4:40 pm #

    Tolle Leistung!

    Wer hätte zu unseren guten alten Schulzeiten gedacht, dass aus dem drolligen Radfahrer mal was wird… *schnief*

    thumbs up!

  13. 11/11/2008 at 8:57 am #

    Wahnsinn! Tolle Leistung !

    Glückwunsch Stephan !!!

    Getreu dem Motto „Yes, we can !“ …oder so ähnlich :)

    Viele Grüße aus Hamburg !

  14. Buba
    11/14/2008 at 11:51 am #

    Nicht nur dass du selbst Spass dabei hattest, du hast dabei auch noch gut ausgesehen…:-)
    Mit dem emotionalen Rückenwind machst du die Saison 2009 locker aus dem Ärmel.
    Grüße Buba

  15. Sören
    11/15/2008 at 7:57 pm #

    geniale Sache !!!
    herzlichen Glückwunsch !!!

    man man, in Florida schwimmen, radeln und laufen

    ;o)

    greetings
    Sören

  16. Lutz E.
    11/16/2008 at 8:34 am #

    Hi muddi,

    GRATULATION .. ganz grosser Sport !

    Viele Gruesse aus Katmandu .. wir haben im Himalaja unsere Hoehen auch geschafft … bei 5600 war die Luft schon ganz schoen duenn …

    cu

    Lutz

Trackbacks/Pingbacks

  1. Hang time – Saison 2009 beendet :Slowtwitch.de - 9/8/2009

    […] ich mich noch vor einem Jahr um diese Zeit des Jahres auf die WM in Clearwater Beach vorbereitet, so mache ich nun nach einer schönen Saison 2009 […]

  2. Ausblick 2012 | Slowtwitch.de - 12/27/2011

    […] schon für 2011 geplant, werde ich mich in der Saison (ähnlich wie 2008) nur auf der Halbdistanz sehen […]

Leave a Reply