Jaws ? Neue WTC Regeln zum Neopren

Ja ja … das Schwimmen. Meine ungeliebte Disziplin. Dennoch gehört es nun mal zum Triathlon dazu und ganz ehrlich: es macht ja auch Spass und
etwas besser bin ich ja nun auch schon geworden.Nicht zuletzt dank des hightech Robbenfells vom Vorjahr.
Allerdings werden es wohl weniger Einheiten werden in den nächsten Wochen – der Finger darf halt noch nicht ins Chlorwasser.

Nun steht aber im Oktober der Ironman Hawaii an und dort sind ja nun seit jeher „Schwimmhilfen“ verboten – es ist einfach zu warm.
Jetzt wurden auch noch die Regeln für das Tragen von so genannten Speedsuits – meine einzige Hoffnung für Hawaii – geändert.
Diese müssen aus 100 % textilem Material (Nylon, Lycra) sein und dürfen kein Neopren oder Chloropren (Polyurethan) enthalten.
Ebenfalls dürfen diese nicht über die Schultern und Knie lang sein.

Hmm nun gut – es soll ja dort sehr salzig sein, das Wasser und das sollte schon etwas Auftrieb bringen.

Mein Problem sind ja auch nicht die Zeiten als vielmehr das ungute Gefühl dort irgendwie nicht ganz allein im Wasser zu sein.
Hier der Beweis von Thomas Vonach :

In Clearwater hatte ich das ja voll im Griff :

Auch auch Lanzarote gibt es keine Haie (OhrenZuhaltUndMitDemKopfWackelundLaLaLaSinge)

Im Wettkampf mache ich mir keine Gedanken – bei 1800 Triathleten, Booten, Hubschraubern etc. würde ich, als Hei auch abhauen … aber davor …

Schwim on

Stephan

Tags: ,

2 Responses to “Jaws ? Neue WTC Regeln zum Neopren”

  1. 4/30/2010 at 5:01 pm #

    Vielleicht bist durch diese Gedanken ja sogar noch ein wenig schneller! ;)

  2. Lutz
    5/1/2010 at 1:07 pm #

    Den Ball nicht vergessen …

    http://www.clipfish.de/video/1731653/hai/

Leave a Reply