Waren an der Müritz – Triathlon 2-80-20

Der Triathlon ist zwar schon wieder fast zwei Wochen her, aber dennoch ein kurzer Bericht. Ich mag den Triathlon in Waren sehr und so mit war dies mein dritter Start dort. Meiner Meinung nach hat er die schönste Wechselzone die es gibt: Man kommt aus dem Wasser und hat nur Rasen unter den Füßen!

Was ich nicht ganz so gut finde ist der späte Startzeitpunkt: 12:00. Aber der resultiert daraus, dass am Vormittag noch eine sehr gut besuchte Sprintdistanz durchgeführt wird. An der Stephan übrigens erfolgreich teilgenommen hat! Andererseits ermöglicht der späte Start über die Mittelstrecke ein Anreisen am gleichen Tag. Wir sind allerdings schon am Freitag mit dem Wohnmobil hoch gefahren.

Schwimmen:

Man schwimmt zwei Runden in der Müritz mit einem kleinen Landgang.

Zja, was soll ich zu der ersten Disziplin schreiben? Beim schwimmen habe ich immer die gleichen Probleme: Ich mag keine Leute um mich rum haben und ich kann mich nicht richtig anstrengen. Das Problem mit den Leuten läßt sich leider schwer vermeiden beim Triathlon. Somit liegt mein erstes Bestreben immer darin, so schnell wie möglich weg zu kommen… auch wenn es nicht die richtige Richtung ist ;0) Das zwete Problem  ist, dass ich schwimme und schwimme und schwimme und irgendwann denke ich mir, dass ich ja mal ein bissel Druck machen könnte. Das mache ich dann auch… auf den letzten Metern. Das hat zwar den Vorteil das ich immer recht entspannt aus dem Wasser komme, aber das ist ja nicht Sinn der Sache. Das muss ich auf jeden Fall noch „üben“… aber ob da noch Hoffnung besteht?

Rad:

Hier kann ich kurz und knapp berichten: Es lief prima! Die Strecke ist wellig und sehr windanfällig – so wie ich es mag. Bis zur ersten Wende fliegt man förmlich über die Strecke. Und dann heißt es nur noch drücken bis zum zweiten Wendepunkt. Und das Ganze dann noch einmal. Ich fühlte mich wohl auf meinem Rad und hatte Spaß… und konnte meine schlechte „Schwimmperformance“ wieder weg machen: Schnellster Radsplit ;0)

Laufen:

Nachdem ich als zweite vom Rad gestiegen bin war ich gespannt wie lange es dauern würde bis mich die dritte einholt. Von Stephan wußte ich, dass es fünf Minuten waren, die ich sowohl nach vorne als auch nach hinten hatte. Das kein Herankommen an die Führende möglich ist war klar, aber was würde hinter mir passieren? Ich wußte das einige gute Läuferinnen mit dabei waren.

Ich weiß nicht ob mich das Preisgeld beflügelt hat, auf jeden Fall konnte ich die 20KM in einem konstanten Tempo durchlaufen und habe mich die ganze Zeit sehr gut gefühlt. Ich war nicht „Anschlag“, denn durch die Wendepunktstrecke konnte man sehen, ob man noch einen guten Abstand hatte. Somit lief ich mein Tempo kontrolliert durch und konnte als 2. Frau die Ziellinie überqueren. Hei, was habe ich mich gefreut! :0) Nicht nur über das Preisgeld, sondern einfach auch über meine erbrachte Leistung. Mir ging es während des gesamten Wettkampfes sehr gut und ich hatte Spaß.

Am Abend waren wir noch mit Marcel (der übrigens ebenfalls einen sehr guten zweiten Platz gemacht hat!) und seiner Verlobten ;0) und weiteren Freunden essen und haben einen Teil des Preisgeldes auf den Kopf gehauen.

Ich kann euch den Wettkampf nur empfehlen: Er wird vom Müritz-Sportclub Waren Bestens organisiert… und falls man seinen Neo in der Wechselzone liegen läßt schicken sie dir den auch ohne Wenn und Aber nach Hause. Danke noch einmal dafür!

Nun sind es noch drei Wochen bis zum Köln-Triathlon. Am kommenden Wochenende wird noch einmal ordentlich trainiert und dann heißt es ausruhen, das Training „ankommen“ lassen und vor allem gesund bleiben. Ich freue mich schon sehr und bin auf das ganze Drum und Dran gespannt. Das wird meine zweite Langdistanz ohne dem  „M-DOT“ (Roth ausgenommen).

Bis bald,

Eure Anja

cimg1874

Mit der Siegerin – Sonnenbrand? Ich!? Ach Quatsch!

cimg1876

Wenn ich keine Ohren hätte würde ich im Kreis lachen ;0)

Tags: , ,

3 Responses to “Waren an der Müritz – Triathlon 2-80-20”

  1. Moni
    8/13/2010 at 9:59 am #

    Na das liest sich ja super! Gut gemacht!!!! =)

  2. Mona
    8/13/2010 at 12:30 pm #

    Gut gemacht Anja, fetten Glückwunsch und immer schön rechts halten :oD

  3. 9/8/2010 at 8:17 pm #

    Hab jetzt erst die Videos gesehen…auweia…Anja…das mit dem Schwimmen und der Orientierung muss aber wirklich nochmal geübt werden! Da sind ja noch nen paar Sekunden…ach was schreib ich…Minuten rauszuholen ;o)
    Weiterhin gute Besserung!!!
    LG, Konna

Leave a Reply