Gelungenes „Comeback“ beim Werbelinsee Triathlon

Auf den Tag genau 3 Monate ist es jetzt her, das ich meinen letzten Triathlon gefinished habe.
Nun sollte heute der erste echte Versuch stattfinden. So war ich wie angekündigt beim 19. Werbelinsee Triathlon über die Mitteldistanz am Start.

Die Option eines DNF (did not finish) hatte ich mir ja offen gehalten, für den Fall, das mein Schienbein doch nicht „mitspielen“ sollte.
Um es vorweg zu nehmen: Es spielte mit !

Vor dem Start noch eine Schrecksekunde, ich hatte meine gesamte Verpflegung zu Hause auf dem Küchentisch vergessen. Naja, nun muss ich mal wieder improvisieren.

Schnell 3 Gels vom Carboo4U-Stand gekauft (Danke Sunny) und eine Banane ans Rad getapt.
Zum Glück hatte Nancy dann doch noch einen Riegel und ein Gel für mich. DANKE NANCY!

So, nun war das Verpflegungsthema auch geklärt.

Also auf zum Start. Die 1,9 km im Werbelinsee waren für mich echt zäh. Als 45. konnte ich dann auf die anspruchsvolle, wenn auch schnelle Radstrecke.

Mit der 3. Radzeit des Tages und als 4. stellte ich nach den 90 km mein Rad wieder ab.

Etwas „nervös“ war ich vor meinem ersten „langen Lauf“ dann noch – und so nahm ich mir viel Zeit beim Anziehen meiner Kompressions-Tubes, Socken und Schuhe und joggte locker los.

Laufstrecke-Werbelinsee

Flach ist Anders

Die Strecke war echt hart. 4 mal ging es einen echt fiesen Anstieg hoch und für mich bzw. für mein Schienbein auch wieder runter. Ein echter Härtetest also.

Läuft wieder

Nach der Hälfte der 21 km war mir klar, das mein Schienbein halten würde. Nun konnte ich etwas an Tempo zulegen, damit die ganze Aktion nicht ganz so lange dauert.

Als 6. insgesamt und 2. in der Alterklasse lief ich dann am Ende ins Ziel.

Ich werte das jetzt mal als gelungenes „Comback„.

Jetzt heißt es schnell Erholen, damit das Training für den ICAN-Mallorca fortgesetzt werden kann.

In diesem Sinne :

RECOVER ON !

Stephan

Tags: , ,

2 Responses to “Gelungenes „Comeback“ beim Werbelinsee Triathlon”

  1. 8/15/2011 at 11:11 am #

    superpurschi!

  2. Alex
    8/15/2011 at 2:20 pm #

    Hey, freut mich!
    Aber übertreib’s nicht schon wieder…
    ;)

Leave a Reply