Vizekönig bei der KOM Challenge

Bildschirmfoto 2020-09-29 um 10.01.31

Wenn die „Saison 2020“ etwas war dann geprägt von Spontanität.
So kam es das ich die Möglichkeit hatte bei der ersten KOM Climbing Challenge an der Arkenbergen teilzunehmen.
Die Arkenberge sind Berlins „neuester höchster Berg“, aber derzeit offiziell noch eine Baustelle.
Und somit bis zur Eröffnung für die Öffentlichkeit gesperrt. Am Rennwochenende durften wir aber ganz legal den eigens für das Event angelegten 3.3 km langen Rundkurs befahren. Für mich besonders schön, weil die Arkenberge gerademal 5km von meiner Haustür entfernt sind.

Das Wetter war nun leider alles Andere als optimal. War es in den Wochen davor tatsächlich viel zu heiß war die Vorhersage für den Renntag: Dauerregen und Kälte :(

Die Veranstalter hätten echt bessere Bedingungen für ihr tolles Event verdient gehabt!
So stand ich nun am Start des 1h Rennens.
Nach einer neutralen Einführungsrunde ging es sofort im Cross (oder Zwift ?) Stil mit Vollgas!! los!
Schnell hatten Maxe Faschina vom Team Standart und ich uns einen komfortablen Vorsprung erarbeitet und es sah tatsächlich so aus, als würden wir den Sieg unter uns ausmachen können.

Steil

Steil

Kurz nach der Hälfte des Rennens fiel mir, an Start und Ziel die Kette vom Blatt, hatte ich doch vergessen die „Kupplung“ des 1x Schaltwerks nach der Reinigung der Kette wieder „scharfzuschalten“.
So kam es zu einer tollen Geste fairen Sports, als Maxe mir nach meinen Missgeschick, anstelle anzugreifen, half meinen „Schaden“ „on the fly“ zu beheben indem er mich ein Stück schob.
DANKE! Tolle Aktion.

Schon in den ersten Runden markte ich, das doch den Reifendruck etwas falsch eingeschätzt hatte und ich auf der – nicht technischen! – Abfahrt nicht in der Lage war Maxe auch nur ansatzweise zu distanzieren. Das Gegenteil war der Fall.
Und so tat er was ich eigentlich vorhatte: Maxe trat kurz vor dem Gipfel an, riss eine Lücke und konnte diese dann auf der Abfahrt Ausbauen.
So wurde ich nach einem spannenden und fairen Rennen nur „Vizekönig“ am Arkenberg KOM :)
Nun konnte ich das schicke Berlin Hot Crankz Trikot auf dem Podium präsentieren.

Glückwunsch Maxe !

Die Haupt-Events waren allerding die 3 und 6h Rennen.
Auch hier waren viele bekannte Gesichter am Start. Leider wurden die Bedingungen immer schlechter, sodass das 6h Rennen nach 25 Runden leider abgebrochen werden musste. Sehr schade, aber wohl auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

 

 
Sieger über die 3h wurde Bahn-Spezialist Henning Bommel und Steffen Weigold gewann souverän die 6h bzw. das 30!! Runden Event!
Herzlichen Glückwunsch.

Wie schon erwähnt war es eine Super Veranstaltung, welche wohl im kommenden Jahr bereits im Mai wiederholt werden soll.

Wir sehen uns dann auf jeden Fall wieder!

RIDE ON!

Stephan

No comments yet.

Leave a Reply