Human Loadtest Part 2

Noch 40 Tage bis zum Ironman. Höchste Zeit, sich den letzten Schliff zu holen.
Somit auch ein guter Zeitpunkt für eine Bestandsaufnahme. Nach dem Leistungstest im Oktober waren wir am Wochenende bei Jürgen und Heidi.
Unter Anderem zur finalen Leistungsdiagnostik.
Wie erwartet haben sich alle Werte stark verbessert. Vor allem in denen für den Ironman entscheidenden Bereichen sieht es sehr gut aus.

An den Kurven (dünne Line ist der alte Wert) sieht man sowohl im Bereich Lactat, als auch im Bereich Puls eine deutliche Verschiebung nach rechts bzw. unten.
Das heißt, das die Steuerung des Trainings richtig war, ich wohl nicht nochmals Berliner Meister im Bahnsprint werde, aber dafür „länger kann“ (ich liebe diesen Spruch).
Jetzt heißt es diesen Zustand stabilisieren und noch etwas „tweaken“. Dazu wird das Training etwas angepasst.
So steht am kommenden Wochenende (wie in jedem Jahr) der Ruppiner Duathlon als Trainingswettkampf auf dem Programm.
Da dieser aus dem vollen Training heraus absolviert wird bleibt das Ergebnis v̦llig offen Рaber es wird auf jeden Fall ein guter Reiz sein.

.. ach ja .. und Schwimmen muss ich ja auch noch üben :(

Train on

Stephan

Tags: , , ,

2 Responses to “Human Loadtest Part 2”

  1. 4/12/2010 at 12:13 pm #

    Super Werte…scheinst wirklich alles richtig zu machen!
    Und das mit dem Schwimmen wird schon noch! ;)

    Viele Grüße und bis Samstag! ;)

  2. stephan
    4/12/2010 at 12:25 pm #

    oh stimmt SAMSTAG ..
    DANKE hätte ich sonst verplant

Leave a Reply