Es heißt TRIathlon! – Podium beim Liepnitzsee Triathlon

sieger

Liepnitzsee Triathlon die Zweite.

Nach den Rennen der letzten Wochen (Berlin Triathlon, XTERRA Schorfheide und Ironman 70.3 Berlin) wollte ich den zweiten „Wettkampfblock“ des Jahres mit dem Start über die Sprintdistanz beim wunderschönen Liepnitzsee Triathlon ausklingen lassen.

Die Strecke hatte sich gegenüber dem Vorjahr nicht verändert und es ist und bleibt das „Rennen vor der Haustür„, findet es doch genau in unserem Trainings Revier statt.

Also auf an den See. Christian konnte noch kurzfristig einen Startplatz für den restlos ausverkauften Wettkampf bekommen.

Chumps

Chumps – Ohne Neo :/

Zur Freude Aller war das Wasser so warm, das man heute auf den Neopren verzichten konnte.
Wer mich kennt weiß, das sich da meine „Freude“ in Grenzen hielt :/

Naja, ich war ja in den letzten 2 Wochen schon 2 mal im Wasser – „Wird schon schiefgehen …

Erwartet schlecht verlief dann natürlich auch die Auftatkdisziplin. Nach mehrfachem Ankerwerfen robbte ich irgendwie mit 6! Minuten Rückstand auf die Spitze an Land. Selbst Christian war vor mir aus dem Wasser ;)

Es folgte die allseits bekannte Aufholjagd. Mit der schnellsten Radzeit konnte ich mich vor dem zweiten Wechsel auf Platz 2 vorschieben, um dann mit 4 Minuten Rückstand auf die abschließenden 5 km zu gehen.

Unmounting

Unmounting

Ich kannte die Strecke natürlich schon, zuletzt ging es hier für mich im April beim Liepintzseelauf lang. Daher war mir klar, das die Runde alles Andere als flach ist – gut für mich.
Am Ende konnte ich von den 4 Minuten knapp 3:30 aufholen. Es war einfach nicht mehr genug „Strecke“ da. So hat es dann knapp nicht zum Sieg gereicht, aber die Fans sind fast ausgeflippt :) Schön, das ich euch ein spannendes Rennen liefern konnte.

Es war einfach nicht mehr genug "Strecke" da

Es war einfach nicht mehr genug „Strecke“ da

Naja, oder ich hätte das mit dem TRIahtlon doch etwas ernster nehmen sollen. Ich glaube „tri“ heißt Drei und dieses „Schwimmen“ muss man wohl auch irgendwie üben.

Echt ? Drei ?

Echt ? Drei ?

So gesehen kann ich mich nun wahrlich nicht beklagen und Luis durfte mit auf’s Podium – ob’s Ihm gefallen hat ?

 

Luis "Janz oben" aufm Treppchen

Luis „Janz oben“ aufm Treppchen

Christian hatte ebenfalls ein gutes Rennen und kam mit Platz 8 erstmals unter die Top Ten ! Hat mich sehr gefreut !

Der Liepnitzsee Triathlon war wieder Mal ein voller Erfolg. Eine kleine, aber feine, familiäre Veranstaltung im Standbad, ohne Badekappe und Finishershirt, dafür mit guter Verpflegung, super Organisation und jede Menge Spass. Danke an die Bernauer Laufffeunde für einen tollen Sonntag!

Nach diesem „Wettkampfblock“ steht jetzt nach der Erholung das Training für den Berlin Marathon im Vordergrund und vor Allem ist jetzt mal wieder Anja dran!

In diesem Sinne: Train on!

Stephan

Tags: ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Chrysalis – Sufferfest Triathlon Video Review | Slowtwitch.de - 1/30/2014

    […] “Herangehensweise” :) Es ist, um es vorweg zu nehmen, ist es keine komplettes “TRIathlon” Video, sondern ein Rad/Lauf – Koppeltraining Video, klar das mir das gefallen wird […]

  2. Showdown am Liepnitzsee – pre-race interviews | Slowtwitch.de - 6/20/2014

    […] Wie vor einem Jahr treffen der Vorjahressieger Sebastian Schwienke und der zweitplatzierte Stephan Leuendorff auf einander. […]

  3. Mit Ansage: Stephan siegt beim Liepnitzseetriathlon | Slowtwitch.de - 6/30/2014

    […] Faktoren, die meinem “Athletentyp” sehr entgegenkommen. Auch hatte ich mir nach dem knapp verpassen Sieg im Vorjahr gesagt: “Das passiert mir nicht noch einmal!” und ging im Winter wieder […]

Leave a Reply